Jugend-KULT-Ufer

Molkes Jugend-KULT-Ufer »young cultures now!«

Im Rahmen des Kulturufers verwandelt das Jugend- und Kulturzentrum MOLKE die Häfler Uferpromenade an der Freitreppe zehn Tage lang in ein multikulturelles Jugendzimmer! Ein Jugendzimmer, das selbst gestaltet werden kann, das wächst, sich verändert und von sub- und jugendkultureller Vielfalt lebt!

Im „IdeenReich“ und der Jugend-KULT-Werkstatt, den beiden Produktionsstätten, werden Kreativität und individueller Ausdruck groß geschrieben. Hier können täglich mit unterschiedlichsten Materialien eigene Ideen umgesetzt werden, es wird gehämmert, gesprayt, genäht, gebohrt, bemalt und beklebt. „Do it yourself“ und Upcycling sind Trends, die in beiden Werkstätten nur zu gerne aufgegriffen und umgesetzt werden!

Den passenden Soundtrack dazu liefern die MOLKE-Muschel und das SoundSofa: Neo-Pop und Rockromanz, Singer-Songwriter und Indie World Fusion, Hip-Soul und Indie-Pop, Balkan, Klezmer und Gypsy – der Sommer im Jugendzimmer wird laut und heiß und bunt!

Für Abkühlung sorgen leckere Sommerdrinks aus dem mobilen MOLKE-Café und der ALOA-Bar: Viva-con-Agua-Wasser, alkoholfreie Cocktails und gute Bio-Snacks zu fairen Preisen – dazu ein paar chillige Sitzmöbel unter freiem Himmel und direkt am Bodenseeufer!

MOLKEs Jugend-KULT-Ufer ist für Jugendliche und junge Menschen, vom 28. Juli bis zum 6. August 2017, täglich von 15–22 Uhr geöffnet. Der größte Teil der Angebote und Aktionen ist kostenfrei! Finanziert wird das Programm durch die Zeppelin-Stiftung. Das Jugend-KULT-Ufer wird vom Jugend- und Kulturzentrum MOLKE veranstaltet und von pädagogisch ausgebildeten und geschulten MitarbeiterInnen betreut und geleitet.

Das Programm des Jugendzentrums MOLKE in der MOLKE-Muschel auf dem Kulturufer 2017

Freitag, 28. Juli
ab 18:30 > JURI > Neo-Pop, Indie
Das Kölner Duo spielt deutschsprachigen Neo-Pop: mit elektrischen und akustischen Gitarren, einem Bass, der mit den Füßen gespielt wird, sowie einem Schlagzeug plus Samples. So erzeugen die Musiker einen atmosphärischen, beatlastigen Sound, der schon in ganz Deutschland auf allen Frequenzen zu hören ist.  www.juri-band.de

Samstag, 29. Juli
ab 19:00 > Captain Disko > Pop-Rock
Captain Disko zelebrieren den Mainstream! Textlich angesiedelt zwischen Mittzwanziger-Melancholie und wildem Draufgängertum garantiert die vielversprechende vierköpfige Newcomerband aus Köln und dem Ruhrgebiet Bewegung, Euphorie und heisere Kehlen. Eingängig-kraftvoller und tanzbarer deutschsprachiger Pop-Rock.  www.captaindisko.com

ab 20:30 > The Rehats > Indie-Pop, Folk
Die fünfköpfige Band aus Freiburg und Paris ist mit erfrischendem Indie-Pop und Folk auf den Bühnen Baden-Württembergs unterwegs. Der unverkennbare Ohrwurmcharakter der Songs sowie der mehrstimmige Gesang verleihen dem Sound der Rehats eine besondere Note. Sie präsentieren ein breites Spektrum von tanzbaren Nummern bis hin zu ruhigen Stücken.  www.rehats.com

Sonntag, 30. Juli
ab 17:30 > Tuesday Night Project > Jazz, Folk, Pop
Im Terrain zwischen Jazz und Pop, Sinatra und John Lennon findet man selten Bands. Doch genau dieser Spagat ist den Ravensburgern gelungen, und mit ihrer selbstbewussten Performance haben sie es sogar auf das diesjährige SouthSide Festival geschafft! Das Tuesday Night Project lässt sich in keine Schublade stecken. 
www.facebook.com/tuesdaynightprojectband

Montag, 31. Juli
ab 19:00 > Alex Cumfe > Singer-Songwriter
Frech, frei, verspielt und ungekünstelt: So klingen Alex Cumfe und ihre Band. Ihre Musik befindet sich irgendwo zwischen Singer-Songwriter und grooveorientierter Popmusik mit bayrischen und englischen Texten! Alex Cumfe gründete die Band nach ihrem Jazz/Pop-Gesangsstudium 2012.  www.facebook.com/alex-cumfe

ab 20:30 > Kurzfristig > Akustikmusik
Inspiriert von Musikern wie Dispatch, den Beatles, Jack Johnson, Donavon Frankenreiter u.v.m. begann die vierköpfige Band aus Österreich, verschiedenste Songs auf ihre ganz eigene Art und Weise mit Akustik-Gitarre, Akustik-Bass, Cajon, Melodica, Mundharmonika und Ukulele zu interpretieren. Die ersten Eigenkompositionen der Band spiegeln ihre Liebe zur Musik wider und machen Lust das Leben zu feiern.  www.kurzfristig.at

Dienstag, 1. August
ab 17:30 > Kicker Dibs > Rockromanz
Drei Stimmen und drei Instrumente erzählen mitreißende Geschichten: mal bitter-süß, mal berauschend-euphorisch. Die Musik von Kicker Dibs mischt Deutschrock mit Singer-Songwriter- Charme, die Texte sind eingängig und doch hochpoetisch! Ihr eigenes Genre haben sie Rockromanz getauft: Mit abwechslungsreichen, aber klaren Beats, spannungsvollen Harmonien im Zusammenspiel von Bass und Gitarre und temperamentvollem Schlagzeug lassen sie die Schönheit der deutschen Sprache ganz neu zur Geltung kommen. 
www.kickerdibs.de

ab 19:00 > Cloey > Rock, Pop
Cloey ist eine kraftvolle Band mit rotzigen Gitarrensounds und wummerndem Bass. Selbst die etwas ruhigeren Songs haben es in sich. Manche Nummern erinnern an amerikanische Rockbands wie The Pretty Reckless gepaart mit Synthy-Sounds. Nichts wird im Zaum gehalten, und neben der Band ist auch das Publikum außer Rand und Band!  www.cloey.net

Mittwoch, 2. August
ab 17:30 > Arrive > Rock
Eine rauchige Stimme mit zwei Gitarren, Bass und Schlagzeug ergibt einen knackigen Rock-Sound. Arrive steht für Musik voller Herzblut und Schweiß - melodisch, echt und handgemacht – und für Konzerte, die mitreißen!  www.arriveband.com

ab 19:00 > Fünfter März > Pop-Rock
Dass die fünf Jungs dieser Pop-Rockband ihre Musik ernst nehmen und es lieben, die Menschen mit ihren Songs anzusprechen und zu berühren, stellen sie schon seit vielen Jahren unter Beweis. Fette Gitarren und Synthie, eingängige Strophen und Refrains mit starkem Ohrwurmcharakter - das zeichnet die Band „Fünfter März“ aus.  www.fuenftermaerz.de

Donnerstag, 3. August
ab 19:00 > The Trouble Notes > Indie World Fusion
The Trouble Notes vereinen diverse Stilrichtungen. Ihr Klangbild kombiniert klassische, emotionale Melodien mit energiegeladenen Rhythmen und erlaubt ein Eintauchen in das einzigartige Genre Indie World Fusion.
www.thetroublenotes.com

ab 20:30 > Nick & June > Singer-Songwriter
Epische Songstrukturen, ausgefeilte Soundspielereien, tiefe Paukenschläge und Marschrhythmen gepaart mit filigranen Stimmen und seit neuestem auch unterstützt von Schlagzeug und Bass: Das macht die vielseitige Musik von Nick & June aus, deren Songs von fragiler Melancholie geprägt sind.  www.nickandjune.com

Freitag, 4. August
ab 17:30 > Extra Large > Hip Hop
Seit 1999 sind die Rapper Simple Simon und Checo von Extra Large im Zeichen der Rap-Musik unterwegs und fesseln ihre Hörer mit ihren einzigartigen Songs. Ihr unverkennbarer Stil zeichnet sich durch einen positiven Vibe aus, der dem Hörer regelmäßig ein Lachen ins Gesicht zaubert!  www.extralargediecrew.de

Ab 19:00 > Qunstwerk > Hip-Soul
So wie ein wahres Kunstwerk aus vielen verschiedenen Komponenten besteht, so kann man beim Qunstwerk-Sound Elemente aus Pop, Hip-Hop, Soul und Reggae erkennen. Die Ulmer nennen ihren Stil „Hip-Soul“. Mit ihrem neuen Album „VOLQSLIEDER“ bringen sie ein weiteres Qunstwerk auf die Bühne.   www.qunstwerk.com

Samstag, 5. August
ab 18:30 > Die Haiducken > Klezmer, Balkan
Die Haiducken aus Freiburg spielen eine bunte Mischung aus Klezmer- und Balkanstücken. In solistischen Einlagen sowie ausgeklügelten und abwechslungsreichen Arrangements vereinen sich dabei mal warme, mal dreckige Klänge der Klarinette mit einem treibenden Beat. www.haiducken.de

ab 20:00 > Fezzmo > Balkan, Klezmer, Gypsy
Die sieben Jungs von Fezzmo spielen überwiegend Eigenkompositionen, die zum Teil in schwäbischer Mundart gesungen werden. Darüber hinaus werden auch Neuinterpretationen bekannter Lieder aus aller Welt zum Besten gegeben. Die Wurzeln von Fezzmo liegen überwiegend in der heimischen Blasmusik. Auch die multikulturelle Musikszene Stuttgarts hat die Band geprägt. www.fezzmo.de/die-band/

Sonntag, 6. August
ab 18:00 > Open Stage in der MOLKE-Muschel > Alle Genres
Open Stage in der MOLKE-Muschel auf dem Jugend-KULT-Ufer: Alles ist erlaubt und erwünscht: Lauter Sound und leise Töne, von Singer-Songwriter über Hip-Hop und Indie bis zu Rock und Pop – ein bunter, vielfältiger Multikulti-Mix als Abschluss für ein weiteres wunderbares Kulturufer!

Straßenkünstler

Uferstraße